Helprin, Mark

Mark Helprin wurde 1947 in Manhattan als Sohn einer Schauspielerin und eines Filmproduzenten geboren. Er studierte Englisch und Politik an der Harvard University.



Wintermärchen

Die Metropolis New York, eingesponnen in einen hundertjährigen Wintertraum, wird zum Symbol für alle Städte dieser Welt. Aus Verfall und Verbrechen erblüht eine Vision von Schönheit und Liebe.
"Dies ist ein so wunderschönes Buch, dass man am liebsten nichts darüber sagen möchte, weil man es sowieso nicht erklären kann. Ein Buch für Leser um des Lesens willen, die nicht genug kriegen können von Wörtern und Geschichten.

"'Bücher halten die Zeit an', sagt jemand in einer der zahllosen Geschichten. Wenn das auf irgendein Buch zutrifft, dann wahrlich auf dieses, das gut ist für einen langen, langen Winter." (Elisabeth Kaiser in der FAZ)