Heller, Joseph


Catch 22


Weiß Gott (1984/1985)

Casanova, Haudegen und Prahlhans zugleich - das ist König David, wie ihn der amerikanische Bestseller-Autor Joseph Heller (Catch 22) sieht.
Auf dem Totenbett liegend, lässt der alte Krieger David sein Leben Revue passieren - traurig, miesepetrig, arrogant, lüstern und sentimental zugleich. Es ist ein Leben voller militärischer Triumphe und sinnlicher Siege, aber auch tragischer Erlebnisse. Und jetzt, während die schöne, schwarzäugige Sunemitin Abisag ihn selbstlos umsorgt, kommt mit einem Mal Bath-Seba, die große Leidenschaft seines Lebens, tagtäglich zu ihm. Hartnäckig bedrängt sie ihn, er solle ihren langweiligen Sohn Salomon zum Nachfolger einsetzen, und weigert sich gleichzeitig, Davids Gelüsten noch ein letztes Mal nachzugeben ...

"... ein ausgepichtes Vergnügen, ein hinter Humor, Selbstkritik und Sarkasmus verborgener Trauergesang, gespickt mit Anspielungen, eloquentem und hintersinnigem Witz. Ein sprach- und gedankenerotisches Leseabenteuer, mehr als doppelbödig - als hätte Goucho Marx das 'Hohelied' angestimmt." (Wolfram Schütte, Frankfurter Rundschau)